An die schönsten Ecken der Welt

Wir laden Sie ein in die grosse, weite Welt der schönen Künste und bieten Ihnen sorgfältig konzipierte Reiseprogramme auf höchstem Niveau. In unseren Angeboten sind alle Leistungen wie die Anreise per Flug, Bahn oder Komfortcar, Über-nachtungen in handverlesenen Hotels, Eintrittskarten in sehr guten Kategorien, kulturelle Ausflüge und Tages-programme sowie Essen in ausgewählten Restaurants inklusive. "come-close" bietet Ihnen aber noch mehr! Unsere Reisen sind sehr individuell zusammengestellt und werden durch die Person begleitet, welche die Reisekonzepte erarbeitet hat und alle Leistungsträger kennt.

Oder, um es in den Worten von Ludwig van Beethoven zu sagen:

 

"von Herzen - möge es wieder - zu Herzen gehen."

 

Nächste Reisen: 

Süditalien: Vorfreude ist die schönste Freude - September 2022

Skandinavien: Dezember 2022

best%20view%20of%20the%20Matera%20skylin

Kulturreise: Bella Italia!

Bari-Alberobello-Matera-Amalfiküste-Neapel

Begegnungen, musikalischer Genuss, Kultur & Geschichte 

von Montag, 05. September und mit Samstag, 10. September 2022

In Apulien, Kalabrien und Kampagnen, ganz im Süden Italiens, mischen sich seit Jahrtausenden die Kulturen und bringen Lebensfreude, Schönheit und Leichtigkeit hervor. Von Hafenorten über mächtige Kastelle der Stauferkaiser bis zur schönsten Küstenstrasse wurden die Programmpunkte abermals sehr sorgfältig recherchiert. «come-close» garantiert für die Reiseteilnehmer*innen wiederum ein sehr exklusives und einzigartiges Reise-erlebnis. Von der maritimen Stadt Bari aus begeben wir uns im Privatbus ins malerische Alberobello. Alberobello geniesst überregionale Bekanntheit, dies durch seine Trulli – kleine, meist weisse Rundhäuser, die 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben wurden.
Nach einer Übernachtung in den Trulli geht die Reise weiter, in das nahegelegene Matera. Die Höhlenstadt, die lange als Schandfleck Italiens galt, präsentiert sich nach einem kometenhaften Aufstieg als architektonisches und kulturelles Kleinod, zählt ebenso zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist Kulturhauptstadt 2019. Nach Matera geht es auf, an die Westküste Italiens, welche durch die Orte Sorrent, Amalfi oder Positano bekannt wurde. Türkisblaue Buchten, steile Felsküsten, dort, wo Fellini wohl das italienische dolce vita entdeckt haben muss. Ebenso werden wir Pompeji besuchen,
die vormals blühende römische Stadt, eingefroren in der Zeit, bietet uns eine einzigartige Erfahrung, wie auch die Aus- und Fernsicht, die wir auf dem Krater des Vesuvs geniessen werden. In Neapel stellen wir fest: nicht nur der Vesuv brodelt im Süden Italiens. In Neapel ist das südliche Temperament zuhause.
Pure Italianità!
Wir schliessen diese reichhaltige Kulturreise im ältesten Theater Europas, in der Oper San Carlo ab. Dies steht dann wohl sinnbildlich für die kulturelle Vielfalt, die wir in diesen fünf Tagen erlebt haben.

Winter Stockholm at sunset, Sweden.jpg

Weihnachtsreise Skandinavien

unvergleichbare Winterstädte: Kopenhagen-Stockholm

 

Begegnungen, musikalischer Genuss, Kultur & Geschichte 

von Freitag, 09. Dezember bis und mit Mittwoch, 14. Dezember 

Prächtig, ganz unvergleichlich prächtig“ - so hat der Dichter Hans Christian Andersen im 19. Jahrhundert die dänische Weihnachten und die Stadt Kopenhagen beschrieben. Und so ist es heute noch. Auf dem Rathausmarkt steht eine riesige geschmückte Tanne und im Vergnügungspark Tivoli blinken eine halbe Million Lichter. Besucher*innen erwartet in dem Park vom 20. November bis zum 30. Dezember der grössten Weihnachtsmarkt Skandinaviens. Nebst der unvergleichbaren Weihnachtsstimmung besuchen wir die dänische Nationaloper auf der Insel Holmen mit einer der modernsten Bühnen der Welt, geniessen eine Kanalfahrt mit Abendessen und lassen uns von Kopenhagen, seinen Museen, seiner Kulinarik und seiner reichen Kultur verzaubern. Am Montag geht es dann weiter, mit dem Zug, Richtung Stockholm, an das nordische Lichterfest. Auf der Zugfahrt lassen wir Südschweden auf uns wirken und sind voller Vorfreude, denn auch oder gerade besonders im Advent lohnt sich eine Reise nach Stockholm! Denn in Schweden wird traditionell am 13. Dezember der «Santa Lucia Tag» gefeiert. Wenn die Tage am kürzesten sind und der Winter unendlich scheint, hält dann die Lichterkönigin Santa Lucia ihren Einzug. Bis ins 16. Jahrhundert galt die vorausgehende Nacht als die längste des Jahres, mit Lucia begann die Zeit des Lichtes. Überall in der Stadt erklingt deshalb die traditionelle Chorliteratur zur Adventszeit. Im stimmungsvollen Ambiente von drei der schönsten Stockholmer Kirchen werden hervorragende Chöre und Organisten mit eigens gestalteten Programmen zu hören sein.  Auch wir wollen diese sicherlich einmalige und wunderschöne Winterstimmung erleben. Nebst dem Lichterfest werden wir weitere kulturelle Höhepunkte erleben! In Stockholm lassen wir, nebst einem zauberhaften Lichterköniginnen-Abend, einen Abend im Konserthuset im Zentrum von Stockholm auf uns wirken. Und falls die "Königliche Symphonie" spielt, wird sich dieser Besuch sicher doppelt lohnen. Umrahmt werden diese Programmpunkte wie immer mit auserlesenen Tagesausflügen, kulinarischen Highlights und wertvollem Zusammensein.

Zufriedene Kund*innen

Ich bin ein ausgesprochener Rockzipfeltourist. Deshalb geniesse ich das Reisen mit Claudia Z. ganz besonders. Alles ist bestens organisiert, und es klappt dann auch! Sogar das Wetter! Zentral gelegene Hotels, im Theater die besten Plätze, originelle kleine Restaurants, imposante Sehenswürdigkeiten wie zB. das Salzbergwerk ausserhalb Krakaus, und immer wieder etwas Freizeit dazwischen. Herzlichen Dank Claudia, die Reise war wunderbar. Egal ob nach Kapstadt oder  Wladiwostok, ich komme mit.

Edith Sonderegger, Oberhofen / BE

Die Tanzreise nach Holland 2018 war für mich ein wunderbares Erlebnis. Sie war perfekt organisiert und ich werde die Vorstellungen, das Vortanzen, die Tanzprobe sowie die Begegnungen in dauerhafter Erinnerung behalten.

Beat Oesch, Moosseedorf / BE

TANZ Amsterdam, TANZ Rotterdam, TANZ Utrecht. Mitreissend, faszinierend und immer wieder staunend über das Können der TänzerInnen. Das Zusammensein war eine Bereicherung und hat meine Liebe zum zeitgenössischen Tanz noch mehr vertieft. Für unsere tanzafine Reisegruppe waren auch kulturelle und gastronomische Höhepunkt dabei. DANKE! Für die gemeinsame Zeit.

B. Marion Brugger, Bern 

Danke, Claudia,  für diese Reise. Wir dachten zuerst, dass so eine Reise, in einer Gruppe, nicht unser Ding ist.- Aber da waren nur Gleichgesinnte dabei. Besser geht's nicht!

Francis Foss Pauchard, Bern